Sie sind hier: Wettbewerb / Grußworte / Dr. Rudolf Seiters

Kontakt

DRK-Kreisverband Borken e.V.
Röntgenstr. 6
46325 Borken
Telefon 02861 8029-0
Telefax 02861 8029-115

Info[at]kv-borken.drk[dot]de

Dr. rer. pol. h.c. Rudolf Seiters

Das Zuhören ist ein wichtiger Teil des Austauschs von Wissen und Wertschätzung des Gegenübers. Wer schon vor dem Gespräch alle Antworten weiß, ist nicht offen für neue Erkenntnisse. Die Idee des Roten Kreuzes war von Beginn an auch eine des Zuhörens. Henry Dunant nahm sich schon 1859 auf dem Schlachtfeld von Solferino die Zeit, den Verwundeten und Sterbenden zuzuhören und ihnen zu helfen. Für ihn war das ein wichtiger Teil der Menschlichkeit. Wir folgen dieser Idee nun seit fast 150 Jahren.

Auch bei den jährlichen Landeswettbewerben stellen die Helferinnen und Helfer ihr Können in den Bereichen Sanitäts- und Betreuungsdienst, im Bereich Erste Hilfe und Sicherheit sowie Technik unter Beweis. Darüber hinaus dienen diese Wettbewerbe auch dem Austausch von Wissen und Erfahrungen sowie zur Gewinnung von Förderern der Rotkreuzarbeit.

Das Deutsche Rote Kreuz nimmt mit seinen 4 Millionen Mitgliedern und über 400.000 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern und seinen vielfältigen Aufgaben unter den Hilfsorganisationen und Wohlfahrtseinrichtungen in Deutschland eine besondere Stellung ein. Deswegen appellieren wir auch immer wieder an Staat und Gesellschaft, das Ehrenamt im Sinne einer Anerkennungskultur zu fördern. Der Staat kann das Ehrenamt nicht bezahlen, aber er muss es unterstützen und würdigen.

In diesem Sinne danke ich den Organisatoren sowie allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihr Engagement und wünsche allen einen erfolgreichen und kameradschaftlichen Wettbewerb in Borken.

Dr. rer. pol. h.c. R. Seiters